Aristoteles terra marique
                                                                            Deutscher Jugendchampion (VDH) 

17.11.18

Dieser Herbst steht ganz im Zeichen der Niederwildjagd. Es ist wunderschön mit seinen Hunden zu pirschen und dann im Team zu arbeiten. Darwin darf noch nicht wirklich mitarbeiten. Wir warten bis er die Dummy A bestanden hat. Im Moment darf er nur mit auf´s Foto ;-) Auf jeden Fall werden uns die Gänse lecker schmecken.

 








27.03.2018 Darwin wächst heran. Ari und Sohnemann bilden immer mehr ein Team. Zwischen die beiden passt kein Blatt Papier! Und Darwin kann sich darauf verlassen, das Ari immer ein beschützendes Auge auf ihn hat.



 

23.04.2017 Unsere beiden Süßen wachsen zusammen. Darwin hat sich heute nicht nehmen lassen, seinem Vater in das kalte Wasser eines Sees zu folgen. Wieder ist er ganz unerschrocken 2 Züge ins Tiefwasser gepaddelt bevor er unaufgeregt umgedreht ist. Er geht noch nicht freiwillig schwimmen, aber das wird bestimmt kein Problem werden. Taff ist er !!

Naja und wer bei 7 Grad Lufttemperatur und Sturm baden will, darf auch gleich lernen, einen Bademantel zu tragen. Auch das war überhaupt kein Problem.

Apropos, seinen ersten Wildapport hat er auch schon gemeistert. Eine zufällig gefundene Schwinge war das Objekt der Begierde. Auch kein Problem ;-)











13.04.17: Ari und Darwin gewöhnen sich immer mehr an das Zusammenleben. Sie kuscheln und schlafen manchmal gemeinsam und teilen sich Ari´s Kudde wie selbstverständlich. Darwin macht derzeit viele verschiedene Erfahrungen ausserhalb von Haus und Garten. Egal ob hohes Gras, Schilf, Brennessel, Sand, Wald oder Wasser, fremde Hunde, Kühe oder fremde Menschen, er geht mit allem offen um. Ari ist immer in der Nähe und beschützt seinen Sohn wenn es etwas zu brenzlig wird. Ein fremder Ridgeback heute war ihm z.B. nicht vorsichtig genug. In solchen Situationen stellt er sich dann zwischen die beiden und trennt sie.  Langsam erkennen wir, wie er seine Nase ganz gezielt einsetzt, um kleine Leckerlie im Gras zu finden. Wir arbeiten ganz erfolgreich an Sitz und Bleib und an seiner Impulskontrolle. Das alles macht er bereitwillig immer besser. Heute gab es eine Wurmkur, daher wissen wir das der kleine Racker nun 11,2 Kg wiegt.

Nun kann man verdient ausruhen...und am besten an Papa´s Rücken ;-)


07.04.17 : Früh übt sich was ein guter Jagdpartner werden will ;-) Der Doppelpfiff mit gut 9 Wochen in freier Wildbahn. Läuft ;-)


06.04.2017: Wir hatten Besuch von Schwester Darja. Nach anfänglichem Respekt hat sie sich dann toll mit Darwin amüsiert. Beide haben nichts von ihrem Draufgängertum aus der Wurfkiste verloren. Darwin hat dann, als wieder Ruhe eingekehrt war, zusammen mit Papa sein erstes Schweineohr mit Fell genießen dürfen. Und zum Ende des Tages hat er denn noch sein Darwinmobil kennengelernt. Läuft... ;-)




Am 25.03.2017 ist Darwin nun bei uns eingezogen. Ein lang gehegter Wunsch geht damit in Erfüllung. Einen Sohn von Ari bei uns zu haben, war unser Traum. Er hat sich ohne wenn und aber und ohne Gejammer sofort wohlgefühlt, Haus und Garten erkundet und sich in jeder Sekunde an seinen Papa Ari orientiert. Er kann nicht genug bekommen von seinem Vater...oder von Helmut. Riekes French Bulldog, mit dem er auf Augenhöhe balgen kann und der sich fast alles gefallen lässt.


Ari lässt auch ziemlich viel zu, zeigt seinem Sohn aber auch seine Grenzen auf. Mittlerweile schlafen sie schon manchmal so nah aneinander, als hätten sie Kontakt (Fast) und sie teilen sich die Kudde.











Darwin ist tatsächlich stubenrein zu uns gekommen!!! Er folgt mittlerweile sehr gut und auch aus dem Spiel heraus dem Doppelpfiff und hat jetzt auch "Sitz" gut drauf. Autofahren ist kein Problem und der Folgetrieb im Freien klappt wunderbar. Wir nutzen dafür die großen Wiesen am Flugplatz in Blexen. So kann es weitergehen...